Whirlpool-Maschinen und Roboter: Lokalen Hersteller zum globalen Anbieter von Geräteautomatisierung

Whirlpoolsrobots header1440x880

Scott hat eine lange Geschichte in der modernen Haushaltsgerätefertigung. Das war eine unserer Ursprungsbranchen, lange bevor wir in die Automatisierung einstiegen. Unser Team weiß, wie man Haushaltsgeräte herstellt, weil wir das auch getan haben. Unsere Waschmaschine war eine der besten auf dem Markt – sie war in der Tat so gut, dass unser Kundenstamm schrumpfte, weil niemand mehr eine neue Maschine brauchte.

Der Kreis von Scotts Geschichte in der Haushaltsgeräteherstellung hat sich somit geschlossen.

Scott hat eine lange Geschichte in der modernen Haushaltsgerätefertigung. Das war eine unserer Ursprungsbranchen, lange bevor wir in die Automatisierung einstiegen. Unser Team weiß, wie man Haushaltsgeräte herstellt, weil wir das auch getan haben. Unsere Waschmaschine war eine der besten auf dem Markt – sie war in der Tat so gut, dass unser Kundenstamm schrumpfte, weil niemand mehr eine neue Maschine brauchte. Aus diesem Grund stellten wir auf den Bau von Produktionslinien für andere Haushaltsgerätefirmen um und expandierten von den Waschmaschinen in die breitere Metallumformungsindustrie, bevor wir uns vollständig von den Direct-to-Consumer-Gütern zurückzogen. Seitdem konzentrieren wir uns auf den Bau von Produktionslinien für die Herstellung von Haushaltsgeräten und bieten unseren Kunden dieselbe Robustheit und Langlebigkeit wie seinerzeit mit unseren Waschmaschinen, denen wir ja letztendlich unseren Einstieg in die Metallumformung zu verdanken haben.

Nach dem Zweiten Weltkrieg stellte Scott (zu jener Zeit noch „J & A P Scott“) eine Knappheit von Haushaltsgeräten in Neuseeland fest. Angesichts des Angebots an qualifizierten Arbeitskräften beschloss Scott, ein Wringwaschmaschinen-Werk zu eröffnen. Ende 1949 kam die „Scott“-Waschmaschine auf den Markt und erwarb sich schnell einen Ruf als der „Rolls Royce“ unter den Waschmaschinen. Sie waren bei den Leuten sehr beliebt und galten als zuverlässige Maschinen, die selten kaputt gingen. Eine Partnerschaft mit der amerikanischen Marke Whirlpool führte in den 1950er Jahren zu einem noch breiteren Angebot von Maschinen, die unter dem Namen „Whirlpool Scott“ produziert und verkauft wurden, woraufhin das Unternehmen schließlich expandierte.

Die „Scott“-Waschmaschine (links), die Scott-Doppelwannen-Waschmaschine (Mitte) und die „Whirlpool Scott“ (rechts)

Bis in die 60er Jahre erweiterte Scott seine Produktion um andere Haushaltsgeräte, wie Wäschetrockner und Kühlschränke. In Bezug auf die Qualität standen diese Haushaltsgeräte den berühmten Waschmaschinen in nichts nach. Ein Kühlschrank ist bei einer neuseeländischen Familie sogar noch heute in Gebrauch – rund 60 Jahre später! Diese Produkte wurden zwar gut aufgenommen, doch erfolgte in anderen Teilen des Scott-Unternehmens eine Diversifizierung, und im Verlauf dieser Entwicklung begann das Unternehmen, sich von Direct-to-Consumer-Geräten zurückziehen.

Eine der bedeutenden Entwicklungen, die in dieser Zeit auf den Markt kamen, war eine Maschine für die Handhabung von vorlackiertem Stahl und Langbettbearbeitung – Werkzeuge, die zur Herstellung von Bearbeitungsmodulen für automatisierte Linienproduktionsanlagen verwendet wurden. In den 1970ern begann Scott mit der Produktion von Anlagen und Linien zur Herstellung anderer Arten von Haushaltsgeräten. Als eins der ersten Unternehmen, das SPS (speicherprogrammierbare Steuerungen) integrierte, begann Scott bald mit der Fertigung von automatisierten Linien. Unsere automatisierten Haushaltsgerätelinien ermöglichten unseren Kunden die Herstellung aller möglichen Produkte, von Dunstabzugshauben und Garräumen bis zu Warmwasserspeichern und Gefriertruhen.

Geschichte hat jedoch die Angewohnheit, sich zu wiederholen, und 2005 schloss sich der Kreis für Scott mit der Produktion von zwei Kühlschranktürlinien für Whirlpool. Diese Linien sind in der Lage, über 350 Modelle zu produzieren, und wurden in Mexiko installiert – weit entfernt von der kleinen Serie von Waschmaschinen, die nur vier Jahrzehnte zuvor für den neuseeländischen Markt produziert wurden. Scott stellt zwar keine Waschmaschinen oder anderen Haushaltsgeräte mehr her, doch sind wir dank unserer Geschichte und Erfahrung gut aufgestellt, um die erforderlichen automatisierten Linien zu konstruieren, damit unsere Kunden heute ihren „Rolls Royce“ unter den Haushaltsgeräten herstellen können.

Learn More About Our Appliance Automation

Scott design, build implement and support automated manufacturing and assembly systems for the world’s leading appliance manufacturers.

Appliance Automation